DIE ART OLIVE KULTUROASE

Die KulturOase setzt sich aus verschiedenen Gebäudeteilen zusammen. Das Kernstück ist die große, freundliche Oase und die kultige Lounge mit dem alten 6-Tonnen-Schwerlastkran, an dem heute eine 1966er Fender Mustang hängt.


Die art olive KulturOase

Die KulturOase setzt sich aus verschiedenen Gebäudeteilen zusammen. Das Kernstück ist die große, freundliche Oase und die kultige Lounge mit dem alten 6-Tonnen-Schwerlastkran, an dem heute eine 1966er Fender Mustang hängt.




Viele Räume mit Tageslicht

Im hellen, tageslichtdurchfluteten "Annex" befinden sich 22 Proberäume, viele davon mit Tageslicht. Die farbig angestrichenen Flure sind künstlerisch und interessant gestaltet.

Hier proben nur mittellaute Bands. Alle Räume sind mit einer Heizung ausgestattet und gut isoliert. 35cm starke Wände mit Mineralfaserdämmung sorgen für eine optimale Schallisolation zwischen den Räumen. Viele Räume sind mit einer aktiven Lüftung versehen, die anderenfalls problemlos eingebaut werden kann.

art olive KulturOase



Videoüberwachung und Brandmeldeanlage

Der Sicherheitsstandard des Gebäudes ist erstklassig: Vergitterte Eingangstüren, elektronische Schlösser und eine umfassende Videoüberwachung machen Einbruchsversuche aussichtslos. Eine Brandmeldeanlage mit optischem und akutsichem Warnsignal im Brandfall sorgt für zusätzliche Sicherheit.

art olive KulturOase



Die Katakomben: Aufdrehen bis zum Abwinken

In den endlosen Gängen der Katakomben unter der KulturOase kann man sich fast verlaufen. Damit das nicht passiert, haben die Flure zur Orientierung verschiedenen Farben. Auf 1600m2 haben vor allem viele laute, sehr laute und sehr, sehr laute Bands ihr Zuhause gefunden: Aus dem Gewölbekeller der alten Stahlfabrik dringt nicht nach außen.

Hier kann man ohne Zeit- oder Nutzungsbeschränkungen richtig loslegen. Früher ein industriell genutzter Lagerkeller - jetzt Treffpunkt für mehr Bands als in irgendeinem anderen Gemäuer deutschlandweit. Hier proben so viele Bands, dass man sich auf der Straße fragt, wie es möglich ist, dass von diesem "Erdbeben" draußen nichts zu hören ist.

Die Räume sind mit Teppich auf dem Boden und an mindestens 2 Wänden ausgestattet und verfügen über ausreichend viele mit 16 Ampere gesicherte Steckdosen.

art olive Katakomben







Orange Sunday im Klub der Töne

Jeder 1. Sonntag , Eintritt frei, Reservierung empfohlen

LOADING